Endlich wieder live und in Farbe! Nachdem die Gewinnerfilme der KLAPPE, dem wichtigsten deutschsprachigen Wettbewerb für kommerzielle Filme, im vergangenen Jahr nur per Livestream gemeinsam geschaut werden konnten, durften die Mitglieder und Gäste des Marketing Club Ruhr in diesem Jahr wieder gemeinsam Kinoluft schnuppern. In der Lichtburg in Essen gab es am 25. Oktober 2021 lustige, berührende und bildgewaltige Werbefilme aus Deutschland, Österreich und der Schweiz – und endlich wieder Networking in geselliger Runde.

Zum 41sten Mal hat der Deutsche Marketing Verband e.V. in diesem Jahr DIE KLAPPE verliehen. Dabei wurden 13 Filme und Filmserien in 11 Kategorien mit insgesamt 34 KLAPPEN ausgezeichnet: 6 x in Gold, 13 x in Silber und 15 x in Bronze. Als einer der ersten Marketing Clubs hatte nun der Marketing Club Ruhr zum gemeinsamen Gewinnerfilmabend geladen. Die Liste der prämierten Filme aus dem Jahr 2020 war kürzer als sonst – auch an der KLAPPE war die Corona-Pandemie nicht spurlos vorbeigegangen: Während in vergangenen Jahren jeweils etwa 300 Arbeiten eingereicht wurden, waren es 2021 rund 60 Prozent weniger. „Die Agenturen und Produktionen waren deutlich zurückhaltender mit den Einreichungen als sonst“, kommentierte Jurypräsident Jörg Schultheis, Managing Partner der antoni Holding, den „Corona-Effekt“ bei der Preisverleihung im Mai.

Doch trotz allem blieb genug Sehenswertes übrig. Lustige Spots waren dabei, wie z. B. „Manufacture like a BOSCH“ (Silber in der Kategorie Imagefilm), bildgewaltige wie der BMW-Spot „Enjoy every Edge“ (Bronze in der Kategorie Schnitt) und berührende wie der Film „Herzensangelegenheit“ von Doc Morris, in dem ein Großvater monatelang Gewichte stemmt und alles für seine Gesundheit tut, um seine Enkelin an Heiligabend am Weihnachtsbaum hochheben zu können.

Nicht in allen Spots war Corona ein Thema, doch insgesamt waren die Veränderungen durch die Pandemie vielen Gewinnerfilmen anzumerken. So sendete beispielsweise Zalando die Botschaft „We will hug again“ (Bronze in der Kategorie Casting) und Penny schickte gleich eine ganze Serie von Spots mit Comedian Teddy Teclebrhan ins Rennen – „für mehr Spaß im Corona-Alltag“ (Silber in den Kategorien Casting und Best Use of Celebrity). Auch in den preisgekrönten Filmen „Family Diary“ und „It’s between you“ von BBDO für WhatsApp stand die Corona-Zeit im Mittelpunkt – und wie WhatsApp dazu beitragen konnte, die Einsamkeit vielleicht ein wenig zu reduzieren. Dafür gab es gleich drei goldene KLAPPEN in den Kategorien Casting, Regie und bester Online-Film.

Weitere goldene KLAPPEN gingen an den Film „Gewalt hinterlässt Spuren“, ebenfalls von BBDO, für Unicef in der Kategorie Sound, an die Produktion 27km Entertainment für die Arbeit „In Russia“ in der Kategorie Kamera sowie an TBWA Heimat für den Hornbach-Spot „Es scheint unmöglich, bis Du es machst“ in der Kategorie Visual Effects.

Wer’s verpasst hat, findet hier nochmal alle preisgekrönten Filme zum „Nachgucken“: http://dieklappe.de/die-preisverleihung/die-klappe-preistraeger-2021/#

Text erstellt durch Maria Leipold – Text. PR. Lektorat.